Mit dem Rucksack in die große Welt

Mit dem Rucksack in die große Welt

Abitur in der Tasche, 12 Jahre Schule hinter sich! Der Work & Travel Trend hat in den letzten Jahren stark zugenommen. Warum auch nicht? Rucksack packen und einfach mal die Welt sehen. In diesem Blog dreht sich alles um die Erfahrungen, die du mit dir und deinen gepackten Rucksack im Ausland machen kannst.

Rucksack packen und los

Wie oft hat man im Leben die Chance, völlig unbeschwert einen Rucksack zu packen und ohne Sorgen in die weite Welt hinaus zu gehen? Die Zeit nach dem Abitur ist wohl eine der wenigen Chancen, bevor der Reise Rucksack in einen Büro Rucksack ausgetauscht wird. Egal ob mit den engsten Freunden oder alleine. Eine Work & Travel Reise ist für die Persönlichkeit oder auch zur selbstfindung perfekt. Wer die volle Ladung Action haben möchte, der bucht sich am besten nur den Hinflug. Die Unterkunft und ein Job, mit dem du dich ernähren wirst, suchst du dir vor Ort. Wir haben uns mit einigen Leuten ausgetauscht, die uns von ihren Erfahrungen berichtet haben und wie sie ihren Rucksack für die Reise gepackt haben.

Erfahrungen und Eindrücke

Johannes ist 19 Jahre alt und hat im letzten Jahr nach seinem Abitur das Abenteuer Work & Travel gewagt. Mit dabei hatte er nur einen gepackten Rucksack. “Diese Reise hat mich persönlich unglaublich weitergebracht und es war der perfekte Zeitpunkt, vor dem Jurastudium nochmal durchzuatmen.” Gearbeitet hat hat Johannes auf verschieden Farmen und Plantagen. Für keine Arbeit war er sich zu schade. “Ich fand es einfach unglaublich spannend mich mit den einheimischen und anderen Leuten, die nur mit ihrem Rucksack unterwegs waren zu unterhalten.” Auf die Frage, wie er seinen Rucksack gepackt hat und welcher Rucksack der perfekte Work & Travel Rucksack sei sagte er: “Man muss sich vorher klar machen, was wirklich die wichtigsten Dinge sind, die du auf einer Weltreise benötigst. Es gibt viele Rucksäcke, die ein hervorragendes Fächersystem haben und viel Stauraum bieten. Aber am Ende hat ein Rucksack halt auch nur begrenzt Platz. Ich habe mich für einen großen Wanderrucksack entschieden. Ich fand ihn perfekt, weil er unglaublich viel Platz hat und trotzdem durch die gepolsterten Gurte einen angenehmen Tragekomfort besitzt.”


Julia ist 23 und hat schon ihren Bachelor in der Tasche. Nach ihrem BWL Abschluss hat sie sich für ein Auslandsjahr in Australien entschieden. Als wir sie fragen, wie es dazu kam sagte sie: “Viele Freunde haben ihren Rucksack schon nach dem Abitur gepackt und sind für ein Jahr gereist. Ich wollte das damals irgendwie nicht und habe jetzt nochmal die Möglichkeit. Die Erfahrung, nur mit meinem Rucksack durch Australien zu reisen, hat mich dann irgendwie doch gereizt.” Die Planung hat sich dann doch über mehrere Wochen gestreckt und bei der Organisation, was denn in den Rucksack alles eingepackt wird gab es bei Julia einige Probleme. “Ich habe meinen Rucksack einfach nicht zu bekommen. Dabei habe ich schon so viel aussortiert gehabt und konnte mich nur schwer von weiteren Sachen trennen. Am Ende hat es dann aber doch geklappt.” Die Wahl des Rucksack viel ihr, wie Johannes auch, nicht sonderlich schwer. Auch Julia hat sich für einen großen Wanderrucksack entschieden. “Am Anfang dachte ich, dass ich mit meinem Rucksack einfach nach hinten umfalle. Aber alles ist nur eine Frage der Gewöhnung und am Ende war ich so Dankbar, dass ich mich für den Rucksack entschieden habe.”

Lohnt sich ein Rucksack Abenteuer?

Beide waren von der Erfahrung eines Auslandstrip absolut begeistert und würden es Jederzeit wieder tun. Johannes sagte noch den schönen Satz: “Diese Freiheit, nur mit seinem Rucksack durch ein Land zu wandern, ist ein unglaubliches Gefühl.”