Über OAK25

Die Story hinter OAK25

Wir sind Jacob Leffers und Emil Woermann, 20 und 18 Jahre alt, und sind die Gründer von OAK25. Seit der 7. Klasse arbeiten wir in unserer Freizeit an vielen digitalen Projekten - von YouTube-Videos bis E-Commerce für Streetwear-Mode. Unser Motto: Wenn wir nicht finden, was wir suchen, machen wir es selbst. 

Vor drei Jahren suchten wir ein Buch mit kreativen Ideen für digitale Tools. Nachdem wir keins gefunden hatten, experiementierten wir selbst herum und fassten unsere Ideen in dem Buch “Secret Book for Digital Boys” zusammen, welches nun seit zwei Jahren beim gleichen Verlag wie „Harry Potter“ veröffentlicht wird (Carlsen Verlag).


Vor einem Jahr suchten wir verzweifelt nach einem Rucksack mit vielen Funktionen, Sicherheitsfeatures, aber auch mit einem richtig guten Design. Keine Ergebnisse. Wir haben unsere Freunde gefragt. Auch die waren von ihren eigenen Rucksäcken nicht komplett begeistert. Also haben wir selbst angefangen. Wir wollten unserer Leidenschaften für Technik, Fahrradfahren und Design in einem Produkt verbinden, das für uns wichtiger ist als alles andere. Naja, fast.

Zuerst machten wir ein paar Hausaufgaben und führten Online-Umfragen durch, um herauszufinden, welche Features in normalen Rucksäcken fehlen. Dann fingen wir an, ein grobes Konzept zu erstellen. Weil Fahrradfahren, besonders in Großstädten wie Hamburg, sehr gefährlich sein kann, haben wir uns zum Ziel gesetzt, den Rucksack um dieses Problem zu designen und Fahrradfahren etwas sicherer machen. Deshalb sollte die gesamte Front des Rucksacks aus einem hoch reflektierendem Material bestehen.

Wir gründeten OAK25, sprachen mit Produktdesignern, Modeexperten und vielen mehr, um so viel wie möglich über Rucksäcke und die Produktion zu lernen. Nach vier Monaten Entwicklung waren wir soweit und konnten anfangen, nach Produzenten zu suchen. Glücklicherweise fanden wir einen Unterstützer, den CEO von einem der größten Taschenhersteller Deutschlands. 

Über unsere Kickstarter-Kampagne konnten wir die erste Produktion finanzieren und haben innerhalb von 31 Tagen 20.000 € eingesammelt!

Aber das ist natürlich nicht das Ende!